Nutzen Sie mit ADVENTOS mehr als 20 Jahre Erfahrung mit Opensource Systemen in Produktiv-Umgebungen. In zahlreichen Projekten hat sich immer wieder gezeigt, dass die Probleme bei der Einführung von Opensource in den meisten Fällen nicht technischer Natur sind, sondern meist psychologisch bedingt sind, der Faktor Mensch also das größte Hindernis darstellt.
Es geht um Vorurteile, falsche Vorstellungen und sogar Statusdenken. Der Mehrwert von Opensource-Lösungen in Kombination mit wirtschaftlichen und unternehmensbezogenen Herausforderungen stellt aber eine unverzichtbare Komponente für eine zukunftssichere und wettbewerbsfähige IT-Strategie dar.
Wenn die Lösungen von den Endanwendern nicht angenommen werden, sind alle Bemühungen vergebens. Doch gibt es zahlreiche Beispiele, wo die Migration zu Opensource auf der Anwenderseite hervorragend funktioniert hat. So beispielsweise hat die französische Gendarmerie in 2009 insgesamt 16.000 Arbeitsplätze von MS-Office auf openoffice.org umgestellt. Allein an Lizenzkosten konnten auf diese Weise über 4 Millionen Euro eingespart werden. In vielen Fällen scheitern aber ähnliche Projekte, trotz eines enorm hohen finanziellen Einsparungspotentials an der fehlenden Akzeptanz der Anwender.
Als Konsequenz raten wir dazu, Opensource-Lösungen vor allem dort einzusetzen, wo vergleichsweise wenig Enduser betroffen sind, oder sie so zu implementieren, dass für den Enduser gar nicht ersichtlich wird, dass er OpenSource-Lösungen nutzt.
Wir haben die Expertise und Methodik, auch Ihre Opensource-Projekte zum Erfolg zu führen. Pragmatisch, schnell und kostengünstig.